Monstera

Hey, ich bin: Mia Monstera

Die Monstera ist eine tropische Pflanze aus den Wäldern Mittel- und Südamerikas. Mit ihren großen, auffällig geschlitzten Blättern ist sie ein absoluter Hingucker und darf daher bei dir zu Hause nicht fehlen.

  • Pflege:
  • Wasser:
  • Nahrung:
  • Licht:

Die tropische Monstera wird wegen ihrer auffälligen Blätter auch „Fensterblatt“ genannt und liegt seit einigen Jahren wieder voll im Trend. Durch ein wenig Zuneigung und die richtige Pflege, entwickelt sich die zunächst zierliche Pflanze mit ihren anfangs herzförmigen Blättern ohne Schlitze, im Handumdrehen zu einem imposanten Gewächs - und bildet die perfekte Ergänzung für deinen ganz eigenen Urban Jungle.

Monstera richtig pflegen

Monstera Blatt mit Fenster

Monstera vermehren

Der beste Standort für deine Monstera

Wähle für deine Monstera am besten einen Standort im Halbschatten. Dabei solltest du trotzdem darauf achten, dass es sich um einen hellen Standort handelt, damit sich die charakteristischen „Fenster“ optimal ausbilden können. Zu viel Sonneneinstrahlung mag die Monstera allerdings auch nicht und kann dazu führen, dass ihre Blätter verblassen.

Aufgrund ihrer tropischen Herkunft liebt deine Monstera eine hohe Luftfeuchtigkeit und warme Temperaturen um die 21 Grad. Sie nimmt es dir allerdings auch nicht übel, falls die Temperatur kurzzeitig auf um die 16 Grad fällt. Dies sollte allerdings vorzugsweise nur in ihrer Ruheperiode von Oktober bis Februar der Fall sein.

Tipp: Besonders schön bilden sich die Blätter aus, wenn das Licht von allen Seiten kommt. Am wohlsten fühlt sich deine Monstera dabei in der Morgen- und Abendsonne, die es im Sommer auch gerne einmal draußen genießt. Du solltest allerdings auch draußen darauf achten, deine Pflanze nicht der direkten Sonne auszusetzen.

Deine Monstera richtig einpflanzen und umtopfen

Da die Monstera sehr schnell wächst, ist sie dir sehr dankbar, wenn du ihr von Anfang an ausreichend Platz zur Verfügung stellst. Aus diesem Grund solltest du sie am besten direkt in einen größeren Topf pflanzen und grade bei den Jungpflanzen auf regelmäßiges Umtopfen (ca. einmal im Jahr) achten. Falls deine Monstera schon ein paar Jahre alt ist, genügt es ihr allerdings auch, wenn du im Frühjahr die oberen Zentimeter der alten Erde durch Neue austauschst und sie nur alle zwei bis drei Jahre umtopfst.

Tipp: Der beste Zeitpunkt fürs Umtopfen ist das Frühjahr, da dies der Beginn der Wachstumsperiode ist. Allerdings solltest du darauf achten, die Luftwurzeln der Monstera nicht zu verletzen. Falls die Luftwurzeln sehr stark ausgebildet sind deutet es darauf hin, dass deine Monstera nicht genügend Wasser, Nährstoffe oder Platz zum Ranken hat.

So gießt du deine Monstera richtig

Regelmäßiges Gießen ist zwar wichtig für die Monstera, du solltest allerdings darauf achten eine Staunässe zu vermeiden und sie zwischen November und März sparsamer zu gießen. Gerade bei geringer Luftfeuchtigkeit mag sie es zwischendurch mit Wasser eingesprüht zu werden. Alternativ kannst du das auch regelmäßig mit unserem Blattpflegespray Green Shine tun. Das Spray verhilft deiner Pflanze zu schönen, sattgrünen Blättern und sie fühlt sich rundum wohl.

Übrigens: Ob du deine Monstera zu viel gegossen hast, erkennst du, wenn sich die Blattränder schwarz verfärben. Prüfe, ob sich Wasser in deinem Übertopf gesammelt hast und entleere es. Gieße deine Monstera anschließend so lange nicht, bis die Erde wieder trocken ist.

Tipp: Falls du einmal einige Tage verreisen solltest, kannst du die Luftwurzeln der Monstera einfach in ein mit Wasser gefülltes Glas hängen. Dadurch ist dein Schützling auch während deiner Abwesenheit ausreichend mit Flüssigkeit versorgt.

So düngst du deine Monstera richtig

Das Fensterblatt ist ein sehr hungriger Mitbewohner und benötigt einiges an Nahrung. Du solltest daher darauf achten von April bis August jede Woche zu düngen, wohingegen zwischen November bis März alle vier Wochen genügen. Dadurch sollten die imposanten Blätter auch weiterhin gesund, kräftig und grün bleiben und ein Blickfang in jedem Urban Jungle sein. Zur Düngung bietet sich unser Jungle Fever Flüssigdünger an, der ganz einfach zum Gießwasser dazu gegeben werden kann.

Passende Blog-Artikel

Richtig Düngen mit Bio Dünger

Richtig düngen leicht gemacht

Geldbaum umtopfen

Umtopfen: Pflanzenumzug Schritt für Schritt

Kakteen und Sukkulenten gießen und düngen

Kakteen und Sukkulenten pflegen