Musa / Bananenpflanze

Hey, ich bin: Mira Musa

Die Musa Banana Tropicana, auch Bananenpflanze genannt, ist ein optisches Highlight in jeder Wohnung. Sie ist ein unkomplizierter Mitbewohner, benötigt jedoch ausreichend Platz, da sie recht groß werden kann.

  • Pflege
  • Wasser
  • Nahrung
  • Licht

Die Musa bringt dir die Tropen nach Hause, denn mit ihren großen, grünen Blättern wertet sie jeden Raum auf. Insgesamt gibt es etwa 70 verschiedene Arten der Bananenpflanze, wobei nur wenige sich als Zimmerpflanzen halten lassen – am besten eignet sich die Musa Banana Tropicana, die gleichzeitig die bekannteste Art ist.

Bananenpflanzen, die als Zimmerpflanzen kultiviert werden, können übrigens auch Früchte tragen. Allerdings dauert es oft viele Jahre bis sich die ersten Blüten bilden, aus denen dann die Früchte entstehen. Generell befruchtet sich die Pflanze selbst und kann daher auch in der Wohnung Früchte tragen.

Musa Bananenpflanze pflegen

Musa Bananenpflanze pflegen

Musa Bananenpflanze pflegen

Der beste Standort für die Musa

Die Bananenpflanze benötigt hauptsächlich viel Licht. In der Nähe eines Fensters fühlt sie sich somit sehr wohl. Direktes Sonnenlicht kann allerdings die Blätter verbrennen. Daher ist es an sehr sonnigen Tagen gut, einen dünneren Vorhang vor das Fenster zu hängen, der die Sonne abhält und das Licht reinlässt. Nach und nach gewöhnt sich die Musa aber auch ans Sonnenlicht und kann im Sommer gern auf den Balkon gestellt werden. Achte dabei allerdings darauf, dass sie nicht im Wind steht, denn die feinen Blätter reißen leicht ein.

Tipp: Dass deine Bananenpflanze zu wenig Licht bekommt, erkennst du daran, dass die Blätter anfangen, herunterzuhängen und keine Frischen mehr nachwachsen.

Bananenpflanze pflanzen und umtopfen

Für die Musa eignet sich eine spezielle Grünpflanzen- und Palmenerde besonders gut, da sie speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Auch in einer Universalerde fühlt sich die Musa wohl. Achte darauf, dass der Topf Abflusslöcher für das überschüssige Gießwasser hat oder lege alternativ kleine Tonscherben auf den Topfboden.

Die Bananenpflanze gehört zu den schnell wachsenden Zimmerpflanzen und sollte daher jedes Jahr umgetopft werden. Der beste Zeitpunkt zum Umtopfen ist der Frühling, da hier die Wachstumsphase deiner Pflanze beginnt.

Musa richtig gießen

Die Musa benötigt viel Wasser und die Erde sollte immer feucht sein. Insbesondere im Sommer muss sie nahezu täglich gegossen werden, da das Wasser über die großen Blätter schnell verdampft. Im Winter reicht es hingegen aus, 1-2 Mal pro Woche zu gießen.

Tipp: Da die Bananenpflanze über ihre Blätter das meiste Wasser verliert, kannst du diese an besonders heißen Tagen zusätzlich mit einer Sprühflasche einsprühen.

Bananenpflanze richtig pflegen

Die Bananenpflanze wächst schnell und benötigt entsprechend viele Nährstoffe. Gib am besten einen speziellen Flüssigdünger, wie unsere Jungle Fever Nahrung, einmal wöchentlich mit ins Gießwasser. Im Winter wird diese Düngezugabe auf monatlich reduziert. So wird deine Pflanze mit allen Nährstoffen versorgt, die sie für ein gesundes Wachstum benötigt.

Da die Musa sehr große Blätter hat, die ebenfalls mit Nährstoffen versorgt werden wollen, kannst du zusätzlich zum Dünger ein Blattpflegespray verwenden. Es sorgt für kräftig grüne Blätter, verhindert Kalkflecken und beugt einem Schädlingsbefall vor. Am besten vor dem Besprühen – vor allem im Winter – die Blätter mit einem weichen Tuch von Staub befreien.

UNDERGREEN Green Shine Blattpflege Spray Grünpflanzen

Green Shine

Blattpflegespray

Im Laufe der Zeit wird deine Bananenpflanze immer neue Blätter entwickeln. Nach und nach werden die älteren Blätter etwas braun und sterben anschließend ab. Das gehört zum normalen Wachstum deiner Pflanze dazu und ist nicht unbedingt ein Anzeichen für einen Mangel oder eine Krankheit. Sollten sich allerdings viele Blätter auf einmal braun färben, kann dies ein Anzeichen für Wasser- oder Lichtmangel sein. Mehr Infos zu Schädlingen und Krankheiten an Grünpflanzen findest du hier.

Musa vermehren

Die Musa lässt sich denkbar einfach vermehren: Während der Wachstumsphase bilden sich an der Pflanze sogenannte Kindel. Kindel sind kleine Sprösslinge, die mit der Kraft ihrer Mutterpflanze wachsen. Meist bestehen sie aus einem Blatt und feinen Wurzeln. Du kannst diese Kindel vorsichtig von ihrer Mutterpflanze entfernen und in einen eigenen Topf setzten. So entsteht schnell eine neue Bananenpflanze und du kannst deine Pflanzenfamilie erweitern.

Passende Blog-Artikel

Grünpflanzen pflege

Stressfaktoren für Grünpflanzen

Geldbaum umtopfen

Umtopfen: Pflanzenumzug Schritt für Schritt

Richtig Düngen mit Bio Dünger

Richtig düngen leicht gemacht