Im Herbst beginnt die Kürbis-Saison und die Rezepte werden wieder ausgekramt. Wenn du noch auf der Suche nach Inspiration für deine Kürbisernte bist, ist dieses Rezept bestimmt genau das Richtige für dich.

Ein gefüllter Kürbis schmeckt nicht nur richtig lecker, er sieht auch richtig gut aus! Wir haben unseren Kürbis mit Paprika und Schafskäse gefüllt, du kannst ihn natürlich auch mit anderen leckeren Zutaten füllen. Sehr gut funktioniert zum Beispiel die Kombination aus Lauch und Hackfleisch. Perfekt zu deinem Kürbis passt übrigens ein kleiner Salat. Ganz nach dem Motto keep it simple, besteht unser Salat nur aus drei Zutaten 😉

Du benötigst folgende Zutaten:

Tipp: Wenn du bei der Zubereitung deines Kürbises die Kerne aufbewahrst, kannst du diese selbst trocknen: Befreie die Kerne dafür vom Fruchtfleisch und gib sie bei 180 Grad für 20 Minuten zum Trocknen in den Backofen.

Und so geht's:

  1. 1.

    1. Den Kürbis schneiden

    Heize bereits zu Beginn den Ofen vor (180 Grad bei Ober- und Unterhitze oder 160 Grad bei Umluft). Schneide nun den Deckel von deinem Kürbis mit einem scharfen Messer ab, sodass er nicht kaputt geht. Er wird zwar nicht direkt benötigt, sieht aber am Ende schön aus!

  2. 2.

    2. Den Kürbis aushöhlen

    Höhle den Kürbis mit einem Löffel aus, sodass etwa 1-2cm Fruchtfleisch am Rand übrig bleiben. Trenne die Kerne vom Fruchtfleisch und schneide das Fruchtfleisch in kleine Stücke. Anschließend kommt der ausgehöhlte Kürbis für 10 Minuten in den Backofen, damit er vorgaren kann.

  3. 3.

    3. Das Gemüse vorbereiten

    Jetzt sind Paprika und Lauchzwiebeln an der Reihe: schneide sie in kleine Stücke und brate sie gemeinsam mit dem Fruchtfleisch des Kürbis etwas an. Einige Stücke der Paprika kannst du beiseitelegen – die kommen später in den Salat. Da das Gemüse anschließend noch in den Backofen kommt, muss es nach dem Braten nicht komplett gar sein.

  4. 4.

    4. Die Füllung herstellen

    Nach dem Braten wird das Gemüse mit dem Frischkäse vermischt, anschließend den Feta in kleine Stücke schneiden und ebenfalls dazugeben. Zu guter Letzt darfst du die Füllung noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Gib die Masse anschließend in den ausgehöhlten Kürbis und bestreue dein Kunstwerk mit dem geriebenen Gouda.

  5. 5.

    5. Den Kürbis backen

    Schiebe das Ganze anschließend auf einem Backblech in die mittlere Schiene des Ofens. Den Deckel kannst du daneben legen, damit er ebenfalls gar wird. Nach ca. 20 Minuten sollte der Kürbis dann komplett fertig sein. Wenn das Fruchtfleisch vom Kürbis weich ist und der Käse eine leichte Bräunung annimmt, kannst du ihn aus dem Ofen holen.

  6. 6.

    6. Das Essen serveiren

    Ein Salat macht sich zu dem deftigen Kürbis richtig gut. Wasche dazu den Babyspinat ab und gib ihn gemeinsam mit der zurückgelegten Paprika und den Kürbiskernen in eine Schüssel. Anschließend mit etwas Balsamico- oder Kürbiskern-Öl verfeinern. Schneide nun den Kürbis in tortenähnliche Stücke und serviere ihn gemeinsam mit dem Salat.

Weitere Blog-Artikel

Gemüse auf dem Balkon anbauen

Gemüse ganz einfach selbst anbauen

Gemüse ernten

Woran erkenne ich, ob mein Gemüse reif ist?

Woran erkenne ich, ob mein Obst reif ist?